Dresden: Konferenz der Konkurrenten

Einmal mehr stand die Kulturhauptstadt Europas auf dem Culturelab-Programm. Intensiver Austausch der deutschen Bewerberstädte für den begehrten Titel 2025, der nach Berlin, Weimar und Essen/Ruhr.2010 in 8 Jahren zum vierten Mal an eine deutsche Stadt vergeben wird.

Einmal mehr ging es um eine Vielzahl an Fragen auf der Metaebene. Es bleibt die Herausforderung, tatsächlich in die Umsetzung zu kommen.

  1. Wie kann das Fair play der Städte funktionieren? Wie gestalten wir gemeinsam den Wettbewerb?
  2. Wie können wir einen Wissenstransfer zwischen den Städten gewährleisten, welche Themen eignen sich dafür?
  3. Und einmal mehr: Von welchem Kulturbegriff gehen wir eigentlich aus?
  4. Was ist identitätsstiftend?
  5. Welche Projekte haben bei vorangegangenen Kulturhauptstädten gut bzw. nicht funktioniert, und v.a. warum?

Das waren lediglich drei Aspekte der vom Kulturhauptstadt-Büro von Dresden 2025 bestens organisierten Tagung. In Europa geht es um Ausstausch, um Vielfalt, um geistige Räume oder um die Vernetzung mit Partnerstädten.

Eine Erkenntnis: Ideen können nicht absurd genug sein, wenn sie erfolgreich sind.

Nicht wirklich viel Neues, jedoch ein fairer Umgang miteinander, die Lust sich konsequent auszutauschen, schöne und bereichernde Ideen und Gespräche mit vielen nationalen und internationalen Partnern.

Und viel Interesse an der Kulturhauptstadt-Tagung in Chemnitz vom 13. bis 15. November …

http://www.chemnitz2025.de/event/stadt-kultur-europa-internationale-tagung-zur-kulturhauptstadt-europas/

 

2017-09-22T19:18:52+00:00