CultureTalk #1 in Wien: Stadtentwicklung im Kontext von Positionierung, Kultur und Tourismus

Der kreative Umgang mit urbanen Räumen hat das Potenzial, eine Stadt zu bewegen. Kommunizierende Stadträume, die sich zum ganzheitlichen Bild fügen, entfalten ihre Wirkung nach innen, indem sie die Bürgerinnen und Bürger an der Entwicklung ihrer Stadt teilhaben lassen.

Ein neues Format wurde am 11. Oktober am Wiener CULTURELAB-Standort im Cocoquadrat präsentiert: der 1. CultureTalk, ein Diskursformat an der Schnittstelle über Kunst, Kultur, Stadtmarketing und Tourismus. Vordergründig will diese Gesprächsreihe eine zeitgemäße Form der Stadtentwicklung thematisieren.

Stadtentwicklung im Kontext von Positionierung, Kultur und Tourismus

Auf dem Podium diskutierten mit Thorsten Kausch, dem ehemaligen Geschäftsführer von Hamburg Marketing und eng verbunden mit der Realisierung der Elbphilharmonie, der Linzer Tourismusdirektor Georg Steiner und Nationalratsabgeordneter Karlheinz Kopf, mittlerweile auch Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreichs. Die Fragestellung des Abends.

CULTURELAB #3

Zudem präsentierte Culturlab sein 3. Magazin. Dieses dritte CULTURELAB-Fachmagazin widmet sich Fragen der kulturellen Positionierung in unter- schiedlichsten Facetten.

Eine erfolgreiche Positionierung bedarf einer emotionalen Bindung, die auf einer nachvollziehbaren Strategie ebenso aufbaut wie auf der optischen Wahrnehmung. In diesem Magazin stellen wir Ihnen Matthias König aus Bregenz vor, der über die Bedeutung von Bewegtbild und Digitalkommu- nikation spricht. Thomas Goldschmidt, Geschäftsführer des Stadtmarketings in Friedrichshafen, reflektiert Events als Teil einer städtischen Gesamtstrategie, Oberbürgermeister Markus Ewald die Kulturkonzeption der Stadt Weingarten.

Thorsten Kausch, ehemaliger Geschäftsführer von Ham- burg Marketing, präsentiert „Die Stadtmanufaktur“, eine Idee, die gemeinsam mit CULTURELAB entstanden ist. Zudem gewinnt Kulturtourismus im ländlichen Raum an Bedeutung. Gemeinsam mit Heike Bojunga (Sandstein Kommunikation) und Thomas Feil (dwif) stellt sich CULTURELAB dieser herausfordernden Fragestellung.

Die Inhalte des Magazin werden hier in den nächsten Wochen fortlaufend vorgestellt. 

Weingarten: Stadt-Identität durch Kultur
Inszenierung von Städten
Friedrichshafen: Freiraum für Neugierde
Sonus Brass Ensemble: Strategieprozess
Lilian Genn: Raum für Reflexion
Werbung der Zukunft
Die Stadtmanufaktur
Destination als Bühne: Kulturtourismus
Singapur: World Cities Summit 2018
Kontra-Blog: Warum Politiker auf Bürgerbeteiligung stehen

 

2018-10-12T09:17:40+00:00