Projekt Beschreibung

Projekt / Referenz

Kulturverwaltung

Eine Handlungsempfehlung für eine zeitgemäße Kulturverwaltung, um die gesellschaftliche Relevanz von Kulturentwicklung zu steigern.

Die gute, alte Zeit …

Wer erinnert sich nicht gerne an die gute alte Zeit? An Zeiten, in denen Künstler:innen noch postalisch CDs, Bücher und Künstlerbiografien an Kulturämter übermittelt haben. An Zeiten, als es keine YouTube-Kanäle gab, als Kulturamtsleitungen noch aufgefordert wurden, über das Festnetztelefon Referenzen über Projekte und deren künstlerische Qualität einzuholen. Als noch mit einem Wandkalender, Bleistift und Radiergummi ein Kulturprogramm erstellt wurde. An eine Zeit ohne E-Mails und ohne soziale Netzwerke.

Unvorstellbar, wenn wir daran denken, wie sich Kulturarbeit im ländlichen und insbesondere im urbanen Kontext verändert, beschleunigt und diversifiziert hat.

Kommunale Kulturarbeit fördert, unterstützt, berät, gestaltet, entwickelt und vernetzt. Daraus ergeben sich folgenden Kompetenzen einer zeitgemäßen Kulturarbeit. Es erfordert …

  • flexibles und vernetztes Denken.

  • Fachwissen, auch im Sinne, dass die richtigen Expert:innen zu Rate gezogen werden.

  • Kommunikations- und Mediationsfähigkeit.

  • Verständnis für die Sprache der Kulturschaffenden, insbesondere jedoch auch für die Sprache von Politik und Wirtschaft.

  • Bewusstsein, Beteiligungsformate zu implementieren, zuzulassen und daraus die richtigen Schlüsse für die Kulturarbeit zu ziehen.

Culturelab im gespräch

Gesprächsreihe zu Kulturverwaltung

Bindeglied zwischen Kulturpolitik und Kunst

Eine zentrale Aufgabe einer zeitgemäßen Kulturverwaltung ist eine Moderations- bzw. Vermittlerrolle zwischen (Kultur)Politik sowie Künstler:innen und Kulturakteur:innen. Gerade im Diskurs zwischen den angesprochenen Akteur:innen mit der Kulturpolitik, gilt es den Stellenwert von Kunst und Kultur in der Gesellschaft konsequent zu befördern. Kulturelle Vielfalt und die Künste in allen ihren Ausdrucksformen sind unverzichtbar für eine lebendige Demokratie.

CULTURELAB baut auf langjährige Erfahrung im Bereich kommunaler Kulturverwaltung.

Individuelle Beratungsansätze werden angeboten werden, beispielsweise die Er- oder Bearbeitung von Kulturförderrichtlinien, Arbeitsprozesse in Kulturämtern oder Bespielungskonzepte von kommunalen Kultureinrichtungen.

Der Artikel ist im Handbuch Kulturmanagement im Mai 2022 erschienen: Download „Kulturverwaltung im Wandel“